Augenoptik-Konrad-Luchs-TierpatenschaftFörderverein-Fasanerie auss-b1400-artikel

Die Vorsitzende des Förderverein Fasanerie, Conny Kempken, und Siegfried Konrad im Gehege unter Beobachtung von zwei Luchsen.

Augenoptik Konrad verlängert seine LUCHS-Tierpatenschaft in der Wiesbadener Fasanerie um ein Jahr.

Nicht nur Sehen wie ein Luchs - Augenoptik Konrad sichert auch die Luchs-Haltung im Tierpark Fasanerie.



Luchse sehen gut. Gerade in der Dämmerung und Dunkelheit ist ihr Sehvermögen sechsmal höher als bei uns Menschen. Ein Grund, warum wir in unseren Wäldern dem Luchs so selten begegnen. Es gibt sie, auch in un- seren heimischen Taunus-Wäldern. Sie sehen uns und vielleicht begleiten Sie uns, natürlich lautlos, aus sicherer Distanz bei unserem Spaziergang. Die Wildkatzen scheuen den Menschen.



In der Wiesbadener Fasanerie hegt und pflegt die Mannschaft um Tierpfle- gemeister Klaus Schüßler sechs dieser Katzen. Gemeinsam mit der Vorsit- zenden des Förderverein Fasanerie e.V., Frau Conny Kempken, hat Siegfried Konrad von Augenoptik Konrad in Eltville jetzt das großzügige Gehege der Luchse in der Fasanerie besucht. Für einen der Luchse hat er dort eine Tierpatenschaft übernommen.

„Ich bin ganz begeistert von diesen Tieren und deren Betreuung im Tierpark Fasanerie“, so Siegfried Konrad nach seinem Besuch. Conny Kempken dankte ihm sehr für seine Unterstützung.

„Ohne die Unterstützung und Begleitung von Menschen wie Herrn Konrad könnten wir dieses attraktive Naturerlebnis und Erholungsgelände für Jung und Alt
dauerhaft nicht auf hohem Niveau ohne Eintritt anbieten“, so die Vorsitzende des Fördervereins, die zugleich herzlich zu weiteren Patenschaftsübernahmen aufruft.


Augenoptik-Konrad-Luchs-Tierpatenschaft-Fasanerie-Tierpfleger auss-b1000

Tierpflegemeister Klaus Schüßler, die Vorsitzende des Fördervereins, Conny Kempken, und Siegfried Konrad im Gespräch.